Aktuell


Schattenszenen
Mann und Frau als Schatten
Major Crampas (D. Hirschmann) u. Effi (A. Höpfner) erstes Rendezvous.

Inniges Beisammensein von Mann u. Frau
Major Crampas (D. Hirschmann) u. Effi (A. Höpfner) in den Dünen.

Mann lockt Frau
Major Crampas (D. Hirschmann) lockt Effi ins Schattenreich.

Mann liest Brief als Schatten
Major Crampas (D. Hirschmann) liest den Abschiedsbrief.

 

Sonntag, 8.3.09
Diese Woche geschah folgendes:
Die Regiesseurin war sehr müde.
Die Schattenszenen wurden konsolidiert und die Schwierigkeit des richtigen Trunkengrades auf der Bühne diskutiert.
Doris alias Crampas bekam eine Bar.
Wir übten, wie man ein Baby richtig trägt, schmerzfrei hinfällt und Plastikwaffen so handhabt, dass es nicht nach Plastik aussieht. 
Es gab endlich den langersehnten Workshop zum Thema Gebärschreie.
Ein Schattenhandkuss erwies sich als knifflig.
Emsig wurde an der Paraventbespannung getüfftelt und genäht.
Das Acudtheater einer weiteren Begutachtung unterzogen.
Wir haben einen neuen Mitstreiter, der ein alter TdLer ist. Christian unterstützt uns seit dieser Woche als Regieassistent. Herzlich willkommen!
Der Starschuss zur Endprobenwochen ist nun gefallen. Heute sind wir von unserer Probebühne ins Acud umgezogen und während die Regiesseurin
diese Zeile schreibt, ist sie eigenlich im Acud und hängt dort Licht.
Wir freuen uns sehr auf die Premiere und wünschen uns und allen ZuschauerInnen schöne Aufführungen und eine tolle Premierenfeier.
Herzlichst
Nikola

junges maedchen weint und wird getröstet
Ulrike Dillo (Johanna) u. Julia Majewski als Annie

vier Darsteller beim Training
K. Majewski, D. Hirschmann, N. Machens, U. Dillo

zwei Darstller beim Trainint
K. Majewski, N. Machens, U. Dillo


weiteres Training zwei Darsteller
D. Hirschmann, N. Machens, U. Dillo


Sonntag, 1.3.09
Effi lebte ihr kleines Leben in Einsamkeit und Leere und wurde von Roswitha getröstet.
Annie hat Effi besucht und war sichtlich distanziert und gelangweilt. Sie gähnte sogar.
Eine Amsel sang und die Regisseurin sagte, wir entlassen das Publikum hamselfroh.
Luise Briest zog ein Fazit und Annie ging ihren eigenen Weg.
Innstetten fand wiederholt Vergnügen an Effi und tauchte an seltsamer Stelle wieder auf.
Umbauten wurden besprochen und geprobt.
Die Regisseurin freundete sich mit dem Laptop und dessen Soundfunktionen an.
Es gab die ersten Ostereier.
Alle Szenen stehen nun und die Spannung steigt immer noch, in zwei Wochen ist Premiere.

Herzliche Grüße
Nikola


Probenimpressionen
Lachende Darsteller
Die Kollegen haben Spaß bei der Arbeit; A. Höpfner,
D. Hirschmann, N. Machens

Mann und Frau
Die Kollegen beim Aufwärmen; A. Höpfner, N. Machens,
U. Dillo

Schauspielerinnen in Pose u. lachend
Die Kollegen haben immer noch Spaß; A. Höpfner,
D. Hirschmann


Sonntag, 22.2.2009
Die Spannung steigt:
Effi wurde in die Verbannung geschickt.
Doris erwies sich als gute Wärterin des Diaprojektors.
Nils baute sein Stehpult auf.
Gläser gingen zu Bruch, da zu doll geprostet und Männerrituale gar zu wild ausgeführt wurden.
Die Regisseurin suchte zwanghaft und verzweifelt ihren USB-Stick, fand ihn dann aber schließlich.
Pressetexte und Einladungen wurden fieberhaft verfasst und verschickt.
Fotos gemacht. Kostüme geflickt. Postkarten kamen an und harren nun darauf, verteilt zu werden.
Die Regisseurin nahm Nachhilfe in Geometrie, um das Schattenspiel endlich auch mal theoretisch und nach den Gesetzmäßigkeiten zu kapieren. Bisher galt immer try and error.
Julia und Kati machten eine Schneeballschlacht.
Viel Arbeit also, aber auch viel Spaß, wie die obigen Probenfotos zeigen.
Herzliche Grüße
Nikola

Aktuelles Projekt